Skip to main content
Categories
Finanzen

Crowdinvesting für Immobilien

Wenn Sie gerne Ihr Geld zinsbringend anlegen möchten, gibt es mehrere gute Optionen dafür. In Immobilien investieren ist nur eine davon, allerdings eine sehr gute. Das Immobilien Crowdinvesting bietet Ihnen als Privatperson einen idealen Einstieg, da Sie sich bereits mit geringen Summen beteiligen können.

Worum geht es beim Crowdinvesting für Immobilien und wie funktioniert es? Was sind die Vorteile und Risiken für Sie als Anleger und wo finden Sie seriöse Anbieter für das Crowdinvesting für Immobilien? All das erklären wir Ihnen hier im Artikel.

Was ist Crowdinvesting?

Crowdinvesting für Immobilien ist eine andere Art von Crowdfunding und zu vergleichen mit einer Eigenkapitalinvestition mit erfolgsabhängiger Rendite. Bei der Investition in Immobilien ist jedoch der mögliche Ertrag nicht allein vom Erfolg abhängig, sondern wird vorab in Form eines fixen Zinssatzes festgelegt.

Warum und für wen ist Immobilien Crowdinvesting interessant?

Besonders interessant ist die Möglichkeit des Crowdinvesting für Immobilien aus dem Grund, dass die Investition nicht nur vermögenden Menschen offensteht, sondern auch für Kleinanleger und somit jede Privatperson infrage kommt.

Das war früher nicht möglich, da es nicht sinnvoll war, die Rendite an eine so große Personengruppe zu verteilen. Heute ist die Sicht auf das Crowdinvesting für Immobilien in dieser Hinsicht jedoch anders. Denn gerade über die Masse an Kleinanlegern kommen die notwendigen Beträge zusammen, die für große Projekte benötigt werden.

Crowdinvesting ist daher für jeden ideal, der auch kleine Beträge erfolgreich investieren möchte. Crowdinvesting für Immobilien bietet sich beispielsweise auch gut als Ergänzung zu einem Aktien-Portfolio an, um eine größere Risiko-Streuung zu erreichen.

Was ist der Unterschied zu Crowdfunding?

Crowdfunding ist der Überbegriff für ein von einer Menschengruppe finanziertes Projekt, unabhängig davon, worum es sich dabei handelt. Crowdinvesting ist eine Unterform davon.

In welchen Bereichen wird Crowdinvesting angeboten?

Es gibt eine große Anzahl guter und bekannter Anbieter, die in verschiedenen Branchen (z. B. Energie, Gesundheitswesen, Immobilien) Crowdinvesting anbieten.

Dabei unterscheiden sich jedoch die Mindestanlagebeträge sowie die Zinsen und die Sicherheiten ganz erheblich voneinander. Einige erlauben bereits Anlagen von 10 Euro, bei anderen müssen Sie bei 500 Euro ansetzen. Auch die Zinsen variieren zwischen 5 % und 50 %. Die Sicherheiten werden ebenfalls meist projektbezogen vereinbart. Manchmal gibt es keine gesonderten Sicherheiten, in anderen Fällen sind Bürgschaften oder Grundschulden üblich.

Wie funktioniert Crowdinvesting in Immobilien?

Bei jedem Crowdinvesting-Projekt stellt das jeweilige Unternehmen sein Projekt im Internet vor und sucht auf diese Weise (unter Angabe der Erfolgsaussicht und des möglichen Gewinns) Investoren dafür. Diese müssen nicht zwingend das gesamte Projekt alleine finanzieren, da die Unternehmen zusätzlich auch weitere Finanzierungen in Anspruch nehmen, beispielsweise Bankkredite.

Beim Immobilien-Crowdinvesting stellen die Anbieter die Bauprojekte auf der Webseite vor und die Anleger können auswählen, welches Projekt sie mitfinanzieren möchten. Üblicherweise können diese Abschlüsse direkt online getätigt werden und Sie erhalten dafür zu bestimmten Zeitpunkten den zugesicherten Zinssatz ausbezahlt.

Warum ist Crowdinvesting sinnvoll?

Crowdinvesting für Immobilien ist in der Regel sinnvoll, da Sie hier in einem überschaubaren kurzen Zeitraum eine sehr hohe oder auch überdurchschnittliche Rendite erzielen können, da die Anbieter sehr attraktive Zinsen bezahlen.

Problematisch kann es allerdings in einigen Fällen werden, wenn der Bauträger insolvent ist, denn dann könnten Sie als Investor die gesamte investierte Summe verlieren. Wie bei der Investition an der Börse ist es daher empfehlenswert, das Risiko möglichst breit zu streuen.

Vorteile vom Crowdfunding in Immobilien

Es gibt sehr viele Vorteile, doch die wichtigsten sind:

  • Investitionen sind schon mit kleinen Summen möglich – ohne Zusatzkosten
  • Die Rendite liegt durchschnittlich bei rund 8 %
  • Es kommt bei der Investition in Immobilien nicht zu Kursschwankungen
  • Die Investition ist sicher (durch Eintragung einer Grundschuld)
  • Die Transaktionen lassen sich über die Plattformen transparent nachvollziehen

Nachteile des Immobilien-Crowdfundings

Es sind auch einige Nachteile zu berücksichtigen:

  • Im schlimmsten Fall müssen Sie mit einem Totalverlust rechnen
  • Konkursgefahr des Bauträgers
  • Sie können während der Investition nicht auf das Kapital zugreifen
  • Immobilien unterliegen dem Risiko eines Preisverfalls

Welche Crowdinvesting Anbieter gibt es?

Zu den beliebtesten Anbietern von Crowdinvesting für Immobilien gehören unter anderem die Folgenden:

  • Bergfürst AG, Berlin
  • Engel und Völkers Crowdinvesting (Engel & Völkers Digital Invest), Berlin
  • Exporo Immobilien, Handelsplattform, Hamburg

Crowdinvesting für Immobilien mit Kundenliebling Bergfürst

Bergfürst gehört zu den führenden deutschen Online-Plattformen für Immobilien-Crowdinvesting. Zufriedene Kunden bestätigen den einfachen Ablauf und den freundlichen Service.

So leicht funktioniert Bergfürst Crowdinvesting in nur 3 Schritten:

  • Kostenlos bei Bergfürst registrieren,
  • gewünschtes Projekt auswählen
  • Zinsen verdienen!

Engel und Völkers Crowdinvesting für Immobilien

Engel und Völkers ist in mehreren Bereichen weltweit tätig und vermittelt Wohnungen, Häuser, Yachten und Flugzeuge an über 800 Standorten. Als Engel & Völkers Digital Invest bringt das Unternehmen Investoren mit den zuständigen Personen für Immobilienprojekte zusammen, um diesen eine Finanzierung zu ermöglichen.

Exporo Handelsplatz – Marktführer beim Crowdinvesting für Immobilien

Exporo ist eine bekannte Handelsplattform für diverse Crowdinvesting-Immobilienprojekte. Hier können sich Investoren bereits mit einer Summe von 500 Euro an den geplanten Bauvorhaben beteiligen. Die gesamte Abwicklung erfolgt ganz einfach online und kostengünstig.

Worauf sollten Sie bei einem geplanten Crowdinvesting für Immobilien achten?

Portale und Plattformen für Crowdinvesting gibt es im Internet zuhauf. Falls Sie planen, in Immobilien zu investieren, sollten Sie nur einen seriösen Anbieter auswählen. Die Verbraucherzentrale empfiehlt, besonders auf entsprechende Siegel zu achten. Denn teilweise werden hier nur einige Aspekte des Angebots oder der Homepage bewertet und nicht die Seriosität.

Achten Sie außerdem darauf, dass alle wichtigen Vertragsinformationen auf dem entsprechenden Portal zu finden sind, dazu gehören auch Angaben zu Laufzeit und Kündigungsmöglichkeit. All das sollte rechtssicher formuliert sein.

Seriöse Anbieter warnen Interessenten vor den möglichen Gefahren. Dieser Hinweis ist nach § 12 Abs. 2 (VermAnlG) gesetzlich vorgeschrieben und muss lauten: „Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.“

Unser Tipp: Am besten sicher und seriös investieren und jetzt gleich bei Bergfürst anmelden!