360Kompakt » Technologie » Industrie 4.0 – Der Weg in die digitale Revolution mit den Industrie 4.0 Scouts

Industrie 4.0 – Der Weg in die digitale Revolution mit den Industrie 4.0 Scouts

In Zeiten des Umbruchs werden die Weichen für die Zukunft gestellt. Dabei ist es egal, ob die Revolution politisch, wirtschaftlich oder kulturell stattfindet. Für Unternehmen sind diese Phasen der Veränderung immer ein Scheideweg, der die Entscheidungsträger vor viele Fragen und Entscheidungsmöglichkeiten stellt … und diese Entscheidungen sind oft keine einfachen. Es gilt nachhaltig zu wirtschaften, aber auch Innovation und Entwicklung voranzutreiben, um in einer sich immer schneller verändernden Welt konkurrenzfähig zu bleiben. In Zukunft werden sich benötigte Bauteile selbst bestellen, Lager „just-in-time“ die benötigten Teile bereitstellen und Produktionsprozesse hybrid in Zusammenarbeit von Mensch und Maschine optimiert werden.

Aber was ist die Industrie 4.0 überhaupt?

Roboterarm wird durch Pc gesteuert in der Industrie 4.0
Quelle: Pand P Studio/Shutterstock.com

Kurz gesagt ist die Industrie 4.0 ein Zukunftsprojekt. Das Ziel ist die vollkommene Digitalisierung von Produktions- und Herstellungsprozessen mithilfe des Internets, Big Data und dem Internet of Things (IoT), um deutsche Unternehmen und die Wirtschaft auf die Zukunft vorzubereiten. Die tiefgreifende Vernetzung von Menschen, Maschinen, ganzen Anlagen, der Logistik und allen Prozessen für die Produktion ist die Grundlage für die Optimierung der gesamten Wertschöpfungskette eines Produktes – und das auch über die einfache Produktherstellung hinaus. Digitale Produkte und die Produktion liefern enorme Mengen an Daten, die mithilfe von intelligenten Analysen Verbesserungen in allen Unternehmensprozessen ermöglichen, die früher als unmöglich oder gar undenkbar galten. Die Zukunft ist jetzt und Daten sind damit jetzt wertvoller als je zuvor.

Kurz und knapp: Mit der Industrie 4.0 werden Unternehmen und Produkte mithilfe der neuen Digitaltechnologien sowie gewonnenen Daten ganzheitlich und aus einem völlig neuen Blickwinkel evaluiert und anschließend optimiert.

Für die Entscheidungsträger von Unternehmen stellt sich nun die Frage, ob die Digitalisierung der eigenen Produktion überhaupt machbar und vor allem lohnend ist. Die Komplexität dieses Themas zeigt sich schnell und sorgt dafür, dass sich viele Unternehmer im Angesicht der regelrechten Informationsflut unsicher fühlen. Aus diesem Grund hat die Allianz Industrie 4.0 mit den Industrie 4.0 Scouts der VDMA eine Anlaufstelle für Unternehmen aus Baden-Württemberg geschaffen, in der sie beraten und durch den Modernisierungsprozess begleitet werden.

Welchen konkreten Nutzen haben Unternehmen von der Digitalisierung?

Ganz einfach gesagt, geht es bei der Industrie 4.0 Bewegung um zwei Dinge: Zum einem um die Steigerung der Effizienz und zum anderen um die Förderung von Innovation. So grundlegend, wie die Fertigungsprozesse in den letzten Jahrzehnten durch rasante Entwicklungen in der Computertechnik verändert wurden, werden auch digitale Lösungen und Innovationen die aktuelle Situation radikal verändern. Denn mit der altbekannten „Just-in-Time“-Lagerlogistik fängt der ganze Spaß erst an.

Daten-befeuerte, digitale Lösungen sorgen für umfassende Transparenz und eine bessere Kommunikation, die wiederum nicht nur zu mehr Effizienz, sondern auch zu zahlreichen Innovationen führen. Manche mögen dies lediglich als leere Worthülsen der Marketing-Sprache abtun, doch das Konzept basiert auf Forschung und Expertenwissen. Daten, Daten und noch mehr Daten sind das Grundgerüst für die Industrie 4.0. Mit den durch Software, Maschinen und sogar durch einzelne Bauteile (ja, mit dem Internet-of-Things können mittlerweile auch einzelne Schrauben Daten senden) gesammelten Daten, lässt sich umfassende Transparenz für alle Unternehmensprozesse schaffen und genau diese neue Transparenz schafft wiederum Raum für mehr Effizienz.

Unternehmer und Manager können genau sehen, wo und wie Reibungsverluste entstehen und diese dann gezielt minimieren. In Extremfällen können nämlich durch eine einzige fehlende Schraube ganze Projekte zum Stillstand kommen – und das nur, weil die entsprechende Information nicht rechtzeitig vorliegt. Hätte der Prokurist allerdings von den letzten Schrauben eine E-Mail erhalten, dass nur noch 10 Schrauben vorhanden sind und neu bestellt werden müssen, dann wäre die Fertigung ohne Unterbrechung weitergelaufen. Mit Big Data, dem Internet of Things und der digitalen Vernetzung aller Unternehmensprozesse können solche Probleme effektiv und vollständig eliminiert werden – nicht nur innerhalb des Unternehmens selbst, sondern auch bei allen Zulieferern und Abnehmern.

Darüber hinaus kann mit digitalen Lösungen und Big-Data-Analysen flexibler auf Veränderungen aller Art reagiert werden. Die Tage, in denen selbst die modernsten Programme und Maschinenprozesse quasi in Stein gemeißelt waren, sind somit bereits gezählt.

Wie können die Industrie 4.0 Scouts dabei helfen?

Manager steuert Industrie 4.0 Scouts
Quelle: NicoElNino/Shutterstock.com

Mit den Industrie 4.0 Scouts stellt Ihnen die Allianz Industrie 4.0 zertifizierte Experten zur Verfügung, die Ihnen helfen Potenziale in Ihrem Unternehmen kurzfristig und effizient zu identifizieren und die Sie bei der Entwicklung von nachhaltigen strategischen Zielen unterstützen – und zwar ohne, dass Sie zunächst kostspielig eigene Ressourcen aufbauen oder Ihre Möglichkeiten recherchieren müssen.

Die Industrie 4.0 Scouts sind Experten, die Ihnen im Rahmen des Industrie 4.0 Scouting Workshops mit den ersten Schritten oder beim Ausbau der Digitalisierung in Ihrem Unternehmen helfen. Das Projekt ist das Ergebnis einer Initiative der Bundesregierung, um die Industrie langfristig und nachhaltig wettbewerbsfähiger und innovativer zu machen. Wissenschaftlich wurde das Projekt durch das Fraunhofer IAO und das Fraunhofer IPA bei der Entwicklung eines ganzheitlichen Beratungskonzeptes unterstützt.

Zusammen mit dem Ihnen zur Verfügung gestellten Experten, werden Sie Ihre Ausgangsituation in einem kurzen 2,5-tägigen Vor-Ort-Workshop analysieren und dann entweder gemeinsam Ideen für Ihren Start in die Digitalisierung entwickeln oder Ihre aktuellen Maßnahmen weiter ausbauen. Dabei wird nicht nur theoretisch gearbeitet, sondern es werden auch konkrete und kurzfristig umsetzbare Schritte für Ihr Unternehmen erarbeitet. Der Praxisbezug wird bereits vorab mit einem Readiness-Assessment und durch die Auswahl des passenden Scouts für Ihr Unternehmen und Tätigkeitsfeld sichergestellt.

Die Vorteile des Industrie 4.0 Scoutings

– Über die zertifizierten Industrie 4.0 Scouts haben Sie direkten Zugriff auf relevante Expertise für Digitalisierungsprozesse, ohne zunächst eigene Ressourcen dafür aufbauen zu müssen.

– Sie erhalten konkrete Impulse für die Weiterentwicklung Ihres Unternehmenskonzeptes in Hinblick auf die digitale Transformation.

– Es werden direkte Digitalisierungsprojekte für Ihr Unternehmen erarbeitet.

Das Motto der VDMA Industrie 4.0 Scouts ist: „Kurzfristig nachhaltige Erfolge erzielen“.

Interessierte Unternehmen in Baden-Württemberg haben über VDMA Baden-Württemberg und die Allianz Industrie 4.0 die Möglichkeit, sich ein gefördertes Industrie 4.0 Scouting zu sichern.

Ein Überblick über den Ablauf und die Teilnahmebedingungen

– 2,5 Tage Workshop mit 1,5 Tagen Vor- und Nachbereitung durch einen Scout

– Kosten: 2000€ für Industriebetriebe mit Hauptsitz in Baden-Württemberg und maximal 500 Mitarbeitern (4000€ für nicht qualifizierte Betriebe)

Wurde Ihr Interesse geweckt? Dann besuchen Sie für weitere Informationen am besten die Webseite der Allianz Industrie 4.0 (Hier der Link: Klick).

Die digitale Zukunft wartet auf mutige Unternehmen, die die ersten Schritte wagen und digitale Innovationen in Deutschland an vorderster Front vorantreiben. Die nächsten Jahre werden für die Unternehmen und die Industrie sicher spannend werden. Wurde Ihr Interesse geweckt? Dann besuchen Sie für weitere Informationen  am besten die Webseite der Allianz Industrie 4.0.

Quellen

https://de.wikipedia.org/wiki/Industrie_4.0

https://www.plattform-i40.de/PI40/Navigation/DE/Home/home.html
https://www.fraunhofer.de/de/forschung/forschungsfelder/produktion-dienstleistung/industrie-4-0.html
https://industrie40.vdma.org


Zum Weiterlesen:

Kommentar hinzufügen