Blogger zum Thema Social Media – Stephan Raif spricht über seine Erfahrungen

Im Personal Brands Blog dreht sich alles darum, wie Sie als Marke Ihre Spezialisierung und Ihre Persönlichkeit darstellen und unverwechselbar werden. Hinter dem Personal Brands Blog steht Stephan Raif, der seit 1988 kleinen und großen Unternehmen beim Markenaufbau, der Markenführung sowie der Kommunikation zur Seite steht. Für ihn ist Personal Branding eine zielführende Möglichkeit zur werteorientierten Selbstvermarktung.

Auch beim Aufbau einer Social Media Präsenz im Internet spielen Persönlichkeit und das Herausstellen der Einzigartigkeit der Personal Brand, eines Produktes oder der Dienstleistung eine wichtige Rolle für den Erfolg. Auch hierbei kann Stephan Raif helfen. In seinem Blog spricht er über die Gründe, warum Personal Branding sinnvoll ist, welche Vorteile diese Methodik bietet und wie man dies am besten anstellt. Für 360Kompakt hat Stephan Raif über das Personal Branding im Rahmen von Social Media gesprochen.

Stephan Raif zum Thema Social Media Strategie und Personal Branding

personal branding blog

360Kompakt: „In Ihrem Personal Brands Blog erklären Sie, wie eine Personenmarke aufgebaut werden kann und wie man dies für eine erfolgreiche Online-Präsenz nutzen kann. Warum ist gerade das so wichtig und was darf bei der Umsetzung auf keinen Fall vergessen werden?“

Stephan Raif: „Eine professionelle Präsenz im Internet ist immens wichtig. Denn es ist mittlerweile normal, dass man Kunden, Kollegen oder Geschäftspartner im Web sucht um Informationen über sie zu bekommen. Das ist für eine starke Personal Brand eine große Chance, mit ihrer gesamten Persönlichkeit, Spezialisierung und Stärke wahr genommen zu werden. Das interessiert übrigens auch die Recruiter und Headhunter.

Personal Branding wird heute noch von wenigen Persönlichkeiten professionell genutzt. Hier steckt viel verborgenes Potenzial, sich selbst gut zu verkaufen. Dabei muss man sich selbst treu bleiben, offen und ehrlich sein und seine Spezialisierung, beispielsweise durch Teilen von Fachwissen, „beweisen“. Das Wichtigste beim Personal Branding ist es, am Ball zu bleiben. Es ist eine Selbstverpflichtung, so lange man seine Personenmarke nutzen möchte. Lässt man nach ein paar Monaten nach, so verliert der Markenaufbau an Bedeutung.“

360Kompakt: „Was sollte jedes Unternehmen bedenken, wenn es seine Social Media Strategie aufbaut?“

Stephan Raif: „Entscheidend sind die Kommunikationsgewohnheiten und Touch Points der Zielgruppe. Wenn man die nicht kennt, arbeitet man möglicherweise mit einem geringen Wirkungsgrad. Diese Kommunikationsgewohnheiten entscheiden über die Social-Media-Kanäle, die Botschaften, die Tonalität und Engagement. Die Touch Points sind die Momente und Situationen, in denen sich der prospektive Kunde mit unserer Botschaft befasst. Der Rest ist Handwerk.“

360Kompakt: „Was ist laut Ihrer Erfahrung oft das Problem, wenn der Start mit Social Media nicht wirklich erfolgreich verläuft?“

social media strategie über sich selbst Stephan Raif: „Es gibt viele Fettnäpfchen beim Start einer Social Media Kampagne. Fehlt der Erfolg, so muss man kritisch hinterfragen, ob man die Zielgruppe auch wirklich erreicht (siehe Frage 2), ob die Botschaften relevant sind, ob die Ansprache zielgruppenaffin ist oder ob der Werbedruck ausreicht. Denn Posts in Social Media besitzen nur eine Sichtbarkeit von wenigen Sekunden oder Minuten. Außerdem suchen die User dieser Kanäle in erster Linie keine Produktinformationen, sondern Entspannung und den Dialog mit Gleichgesinnten.“

360Kompakt: „Wie kann man den Erfolg einer Social Media Strategie messen?“

Stephan Raif: „Das Schöne an Social Media ist es, dass man alles exakt messen kann. Allerdings halte ich diese Messungen häufig für Mittel zum Zweck. Denn wirklich wichtig ist es durch das Engagement in Social Media die eigenen Ziele zu erreichen: Meinung machen, Bekanntheit schaffen, Produkte/Dienstleistungen/Veranstaltungen verkaufen, Aufmerksamkeit auf z.B. eine Website lenken u.v.m. Das ist die eigentliche Messgröße: Erfolg im Sinne der Ziele und nicht mit der Anzahl an Klicks oder ähnlichem.“

360Kompakt: „In welche Richtung wird sich Social Media für Unternehmen in Zukunft entwickeln?“

Stephan Raif: „In Zukunft wird die Ansprache immer persönlicher werden. Viele Unternehmen sammeln Profile ihrer User, werten diese aus und nutzen sie für eine immer individuellere Ansprache. Diese Profile werden immer exakter, vernetzter und aussagekräftiger. Es werden persönliche Assistenten wie z.B. Alexa oder Google Assistant eingesetzt und viele der o.g. Arbeiten im Sinne des Kunden erledigen. Wir werden künftig mehr Möglichkeiten bekommen, one to one Kommunikation zu betreiben und weniger one to many. Genau das ist die Stärke von Social Media und letzten Endes die Daseinsberechtigung.“

In unserem Artikel „10 Tipps um Ihr Social Media Marketing von Anfang an richtig zu starten“ lesen Sie noch 9 weitere wichtige Punkte, mit denen Ihre Social Media Strategie von Anfang an richtig aufgestellt ist und der Erfolg so gut wie garantiert ist.

2 Gedanken zu “Blogger zum Thema Social Media – Stephan Raif spricht über seine Erfahrungen

  1. Pingback: ||ᐅ 10 Tipps um Ihr Social Media Marketing von Anfang an richtig zu starten

  2. Pingback: ||ᐅ 5 Gründe warum Gastartikel so wichtig für Ihr Business sind

Kommentar hinzufügen

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.