Technologie

Social Engineering – eine Bedrohung fĂŒr Unternehmen: Was FĂŒhrungskrĂ€fte wissen sollten

Redaktion Von Redaktion
ÜberprĂŒft durch Pia von Beren
Zuletzt bearbeitet am:

Social Engineering bezieht sich auf die Manipulation von Menschen in sozialen Interaktionen, um vertrauliche Informationen oder Zugang zu sensiblen (geschĂŒtzten) Systemen zu erlangen.

In der Wirtschaft kann dies zu erheblichen SchĂ€den fĂŒhren, wie z.B. Datenverlust, finanzielle Verluste und ReputationsschĂ€den. Um diese Bedrohungen abzuwehren, ist es wichtig, sich ĂŒber die verschiedenen Formen von Social Engineering und die dazugehörigen Taktiken zur Vermeidung im Klaren zu sein.

Wie wird Social Engineering angewendet?

Social Engineering kann sowohl im Internet als auch in der realen Welt zum Einsatz kommen. Eine bekannte Methode ist der sogenannte “Enkeltrick”, bei dem BetrĂŒger telefonisch vorgeben, verwandt zu sein und dringend Geld zu benötigen. Social Engineering zur finanziellen Bereicherung wird auch in Online-Partnerbörsen eingesetzt.

Was sind die Auswirkungen von Social Engineering?

Social Engineering kann sowohl fĂŒr Privatpersonen als auch fĂŒr Unternehmen negative Auswirkungen haben. Opfer können finanziell geschĂ€digt werden, wĂ€hrend Unternehmen durch den Verlust von vertraulichen Informationen und Geldern geschĂ€digt werden können.

Was sind die hÀufigsten Social Engineering Angriffe auf Unternehmen?

Die hĂ€ufigsten Social Engineering Angriffe auf Unternehmen sind Phishing-E-Mails, CEO-Fraud und die Nutzung von gefĂ€lschten Websites und Telefonanrufe. In diesen Angriffen versuchen die Angreifer, an vertrauliche Informationen oder Gelder zu gelangen, indem sie sich als vertrauenswĂŒrdige Personen ausgeben oder das Vertrauen der Opfer auf andere Weise zu gewinnen.

Die verschiedenen Arten von Social Engineering

Phishing-Angriffe

Phishing ist das Versenden von gefĂ€lschten E-Mails oder Nachrichten, die so gestaltet sind, dass sie von legitimen Quellen stammen (z.B. von einer Bank oder einem Online-Shop) und dazu verwendet werden, persönliche Informationen oder Zugangsdaten von EmpfĂ€ngern zu erlangen. In diesen Nachrichten werden die EmpfĂ€nger oft aufgefordert, auf einen Link zu klicken oder persönliche Informationen preiszugeben. 

Diese Angriffe sind besonders erfolgreich, da sie auf den menschlichen Faktor abzielen, indem sie die Neugier, die Angst oder die Dringlichkeit des EmpfÀngers ausnutzen.

Baiting

Baiting ist die Verwendung von kostenlosen Angeboten oder Belohnungen, um das Opfer dazu zu verleiten, auf eine gefÀlschte Website oder eine Schadsoftware zu klicken. Diese Angriffe nutzen die menschliche Gier aus, indem sie ein vermeintlich attraktives Angebot prÀsentieren, das das Opfer nicht ablehnen kann.

Scareware

Scareware ist die Verwendung von gefĂ€lschten Sicherheitswarnungen oder Pop-ups, die behaupten, dass das System des Opfers von einem Virus oder einer anderen Bedrohung befallen ist und dass es ein bestimmtes Programm oder eine bestimmte Aktion ausfĂŒhren muss, um das Problem zu beheben. Diese Angriffe nutzen die menschliche Angst aus, indem sie das Opfer dazu verleiten, eine unerwĂŒnschte Aktion auszufĂŒhren, die es z.B. zur Installation von Schadsoftware oder zum Herausgeben von persönlichen Informationen fĂŒhrt.

Impersonation

Impersonation ist die Verwendung von TÀuschung, um sich als jemand anderes auszugeben, beispielsweise als Mitarbeiter einer Bank oder eines technischen Supports. Diese Angriffe nutzen die menschliche Vertrauensseligkeit aus, indem sie das Opfer dazu verleiten, persönliche Informationen oder Zugangsdaten preiszugeben, da es glaubt, dass die Person, mit der es kommuniziert, tatsÀchlich legitim ist.

Pretexting

Pretexting ist die Schaffung einer erfundenen Geschichte oder eines Vorwands, um das Opfer dazu zu bringen, persönliche Informationen preiszugeben. Dies kann beispielsweise durch die Erstellung einer falschen IdentitĂ€t oder durch die Nutzung von Informationen, die bereits öffentlich zugĂ€nglich sind, erfolgen. Diese Angriffe nutzen die menschliche NaivitĂ€t aus, indem sie das Opfer dazu verleiten, an die GlaubwĂŒrdigkeit der erfundenen Geschichte zu glauben und daher bereitwillig persönliche Informationen preiszugeben.

Social Engineering durch Manipulation von Umwelt- und Verhaltensbedingungen

Eine weitere Strategie, die von Angreifern genutzt werden kann, ist die Manipulation der Umwelt- und Verhaltensbedingungen, unter denen ein Opfer agiert, um es dazu zu bringen, unbedachte Entscheidungen zu treffen. Dies kann beispielsweise durch die Schaffung von Ablenkungen oder durch die Nutzung von physischen EinschĂŒchterungen erfolgen.

Baiting durch Social Media

Diese Taktik wird zunehmend in sozialen Medien eingesetzt. Hier werden gefĂ€lschte Accounts oder Bots genutzt, um das Opfer dazu zu verleiten, auf einen Link oder eine Datei zu klicken, die Schadsoftware enthĂ€lt. Diese Angriffe nutzen die menschliche Neugier aus, indem sie das Opfer dazu verleiten, auf einen scheinbar interessanten oder relevanten Inhalt zu klicken, ohne die möglichen Risiken zu berĂŒcksichtigen.

Physical Engineering

Physical Engineering ist die Nutzung physischer Mittel, um Zugang zu geschĂŒtzten Bereichen oder Informationen zu erlangen. Dies kann beispielsweise durch das Tragen von Uniformen oder durch das VortĂ€uschen von Notlagen erfolgen. Diese Angriffe nutzen die menschliche Hilfsbereitschaft aus, indem sie das Opfer dazu verleiten, Zugang zu geschĂŒtzten Bereichen oder Informationen zu gewĂ€hren, ohne die IdentitĂ€t des Angreifers zu ĂŒberprĂŒfen.

Scareware durch Ransomware

Die Verwendung von Ransomware ist eine Art von Schadsoftware, die das System des Opfers verschlĂŒsselt und die Verwendung der Daten blockiert, bis ein Lösegeld gezahlt wird. Diese Angriffe nutzen die menschliche Angst aus, indem sie das Opfer dazu verleiten, das Lösegeld zu zahlen, um die Datenfreigabe zu erlangen, ohne sicherzustellen, dass die Daten tatsĂ€chlich entschlĂŒsselt werden.

Vishing

Vishing ist das Versenden von gefĂ€lschten Anrufen, die so gestaltet sind, dass sie von legitimen Quellen stammen und dazu verwendet werden, persönliche Informationen oder Zugangsdaten von EmpfĂ€ngern zu erlangen. Diese Angriffe nutzen die menschliche Vertrauensseligkeit aus, indem sie das Opfer dazu verleiten, auf die Anrufe zu reagieren und persönliche Informationen preiszugeben, ohne die IdentitĂ€t des Anrufers zu ĂŒberprĂŒfen.

Watering Hole

Ausnutzung kompromittierter Websites oder Social-Media-Plattformen, die von einer bestimmten Zielgruppe frequentiert werden, um das Opfer dazu zu verleiten, auf einen Link oder eine Datei zu klicken, die Schadsoftware enthĂ€lt. Diese Angriffe nutzen die menschliche Neugier aus, indem sie das Opfer dazu verleiten, auf einen scheinbar vertrauenswĂŒrdigen Inhalt zu klicken, ohne die möglichen Risiken zu berĂŒcksichtigen.

Schutz vor Social Engineering

Social Engineering Angriffe zielen darauf ab, die menschliche Psychologie zu nutzen und daher sind sie besonders schwierig zu verteidigen. 

Eine wichtige Maßnahme zur Vermeidung von Social Engineering ist die Schulung der Mitarbeiter. Es ist wichtig, dass alle Mitarbeiter ĂŒber die verschiedenen Formen von Social Engineering und die dazugehörigen Gefahren informiert sind. Sie sollten wissen, wie man erkennt, ob eine Nachricht oder ein Angebot echt oder gefĂ€lscht ist, und sie sollten wissen, wie man auf verdĂ€chtige Nachrichten reagieren sollte. Unternehmen sollten regelmĂ€ĂŸig Schulungen und Tests durchfĂŒhren, um sicherzustellen, dass die Mitarbeiter auf dem neuesten Stand sind und in der Lage sind, Social Engineering-Angriffe abzuwehren.

Eine weitere wichtige Maßnahme ist die Verwendung von Technologie zur Vermeidung von Social Engineering. Anti-Phishing-Tools und E-Mail-Sicherheitslösungen können automatisch gefĂ€lschte E-Mails erkennen und löschen. Firewalls und Intrusion Detection Systems (IDS) können Angriffe auf das Netzwerk erkennen und verhindern. Unternehmen sollten auch sicherstellen, dass ihre Systeme regelmĂ€ĂŸig gewartet und aktualisiert werden, um sicherzustellen, dass sie gegen die neuesten Bedrohungen geschĂŒtzt sind.

Einige weitere Beispiele wÀren:

  • Seien Sie vorsichtig mit persönlichen Informationen, die Sie im Internet teilen.
  • Seien Sie misstrauisch gegenĂŒber Anrufen oder E-Mails von Unbekannten.
  • ÜberprĂŒfen Sie die AuthentizitĂ€t von Webseiten, bevor Sie persönliche Informationen eingeben.
  • Seien Sie vorsichtig bei der Verwendung öffentlicher WLAN-Netzwerke.

Ein wichtiger Schritt zur Vermeidung von Social Engineering ist die EinschrĂ€nkung des Zugangs zu vertraulichen Informationen. Unternehmen sollten eine granulare Zugangssteuerung implementieren, bei der nur autorisierten Personen Zugang zu bestimmten Informationen und Systemen haben. Dies kann erreicht werden, indem man mehrere Benutzerkonten und Rollen verwendet und regelmĂ€ĂŸig Zugangsrechte ĂŒberprĂŒft.

Die Verwendung von starken Passwörtern (die regelmĂ€ĂŸig geĂ€ndert werden) und Authentifizierungsmethoden (Zwei-Faktor-Authentifizierung – 2FA) stellen zudem sicher, dass nur autorisierte Personen Zugang zu bestimmten Systemen haben.

Beispiel einer Phishing E-Mail

Diese Mail wurde ĂŒber ChatGPT verfasst und sollte folgende Inhalte abbilden:

  • Schreibe eine Phishing E-Mail an Joel aus Sicht von Daniel.
  • Joel liebt den Kampfsport Brazilian Jiu Jitsu
  • Seine Lieblingsmarke ist Shoyoroll
  • Joel soll einen Link klicken, hinter dem ein Trojaner steckt

Dies ist ein Beispiel fĂŒr eine Phishing E-Mail, die auf den EmpfĂ€nger zugeschnitten ist und die spezifische Interessen nutzt, um das Vertrauen des EmpfĂ€ngers zu gewinnen. Es ist wichtig, dass die EmpfĂ€nger lernen, solche E-Mails zu erkennen und nicht auf Links zu klicken, die von unbekannten Absendern stammen. 

Betreff: Wichtige Informationen zu deiner Shoyoroll-Bestellung

Sehr geehrter Joel,

Ich hoffe, es geht dir gut. Ich bin Daniel, ein Mitarbeiter von Shoyoroll, dem Unternehmen, das deine Lieblings-Gi-Marke herstellt. Ich habe gehört, dass du ein großer Fan von Brazilian Jiu Jitsu bist und dass du uns als deine bevorzugte Marke wĂ€hlst. Das freut uns sehr.

Ich wollte mich heute bei dir melden, weil wir ein wichtiges Update zu deiner jĂŒngsten Bestellung haben. Es scheint, dass es bei der Zustellung deiner Bestellung zu einigen Problemen gekommen ist. Um das Problem so schnell wie möglich zu lösen, bitten wir dich, auf den folgenden Link zu klicken, um auf unsere sichere Website zugreifen zu können und die Informationen zu deiner Bestellung zu ĂŒberprĂŒfen.

[Link]

Bitte beachte, dass dieser Link nur fĂŒr eine begrenzte Zeit gĂŒltig ist. Wenn du deine Bestellung nicht innerhalb dieser Frist ĂŒberprĂŒfst, kann es dazu fĂŒhren, dass deine Bestellung storniert wird.

Wir entschuldigen uns fĂŒr die Unannehmlichkeiten und danken dir fĂŒr deine UnterstĂŒtzung. Wir hoffen, dass du weiterhin unsere Produkte genießen wirst.

Freundliche GrĂŒĂŸe,

Daniel

Shoyoroll-Team

Autorenfoto
Redaktion
Wir haben jahrelange Erfahrung in der Branche und ein tiefes VerstĂ€ndnis fĂŒr die BedĂŒrfnisse und Herausforderungen von FĂŒhrungskrĂ€ften und Unternehmern entwickelt. Unsere Schreibweise ist prĂ€gnant und klar, und wird sind immer auf der Suche nach neuen und innovativen AnsĂ€tzen, um unseren Lesern einen Mehrwert zu bieten. Es macht uns Spaß, komplexe Konzepte verstĂ€ndlich und ansprechend zu vermitteln und Leser dabei zu unterstĂŒtzen, ihre FĂŒhrungsqualitĂ€ten zu verbessern und ihr Unternehmen erfolgreich zu fĂŒhren.

Schreibe einen Kommentar