Finanzen

Finanzierungsmodelle beim Autokauf – Leasingvertrag und Autokredit im Vergleich

Chris Masi Von Chris Masi
ÜberprĂŒft durch Pia von Beren
Zuletzt bearbeitet am:

Wenn ein neuer fahrbarer Untersatz angeschafft werden muss, treibt dieser Umstand vielen Deutschen den Schweiß auf die Stirn. Dieses Unterfangen ist jedoch mit einer grĂ¶ĂŸeren Ausgabe verbunden. Wohl dem, der genĂŒgend Reserven auf die Seite gelegt hat, um das neue Auto auf einen Schlag zu bezahlen. In diesem Falle rĂ€umen die HĂ€ndler satte NachlĂ€sse fĂŒr Barzahler ein.

Ist der finanzielle Spielraum begrenzt, ist ein Autokredit hilfreich. Dieser stattet den KĂ€ufer genau mit den finanziellen Mitteln aus, die er zum Kauf eines neuen Autos benötigt. Als Alternative kann ein neues Fahrzeug auch geleast werden. Mit einem Leasingvertrag erhĂ€lt der Leasingnehmer das Recht, ein Auto ĂŒber eine bestimmte Zeit zu fahren. Beide Modelle besitzen ihre eigenen Vor- und Nachteile.

Was wird unter einem Autokredit verstanden?

Bei einem Autokredit handelt es sich ĂŒblicherweise um einen herkömmlichen Ratenkredit. Der Kreditnehmer beantragt diesen bei einer Bank oder online bei einem Finanzdienstleister wie Creditplus. Wird der Kredit genehmigt, zahlt der Kreditnehmer diesen einschließlich Zinsen in bis zu 120 Monatsraten zurĂŒck. Hier können Interessenten in wenigen Sekunden die Raten fĂŒr ihren Autokredit berechnen.

Das Darlehen ist zweckgebunden und die Kreditsumme darf nur im Zusammenhang mit dem Kauf eines neuen oder gebrauchten Fahrzeugs ausgegeben werden. Auch die Anschaffung eines Motorrads oder eines Wohnmobils wird auf diese Art und Weise finanziert. Überdies lassen sich Reparaturkosten fĂŒr ein schon vorhandenes Fahrzeug begleichen.

Der Unterschied zu einem Ratenkredit macht sich bei der Höhe der Zinsen bemerkbar. Die Kreditgeber werten das Kfz als zusĂ€tzliche Sicherheit, die das Risiko eines Zahlungsausfalls erheblich reduziert. Daher statten sie Autokredite mit einem gĂŒnstigeren Zinssatz aus als Konsumentenkredite. Dabei bleibt der Fahrzeugbrief so lange in Gewahrsam des Bankhauses, bis der Kredit getilgt ist.

Autokredit oder HĂ€ndlerkredit?

Viele HĂ€ndler locken beim Autokauf mit einem eigenen Finanzierungsmodell. Welche Alternative die bessere ist, lĂ€sst sich nicht allgemein beantworten und muss im Einzelfall geprĂŒft werden. In der Regel jedoch bieten die Finanzdienstleister einen Kredit zu besseren Konditionen an als ein Autohaus.

FĂŒr wen eignet sich ein Autokredit?

Ein Autokredit stiftet dann Sinn, wenn auf ein Fahrzeug nicht verzichtet werden kann, die vorhandenen Geldmittel aber nicht ausreichen, um es zu bezahlen. Befindet sich die Kreditsumme auf dem Konto, können AutokĂ€ufer im Autohaus als Barzahler auftreten und von den dafĂŒr zur VerfĂŒgung stehenden Rabatten profitieren.

Manchmal macht ein Autokredit aufgrund des niedrigen Zinssatzes auch dann Sinn, wenn das benötigte Geld zur VerfĂŒgung steht. Dann kann der Wagen gekauft werden, ohne die eigene LiquiditĂ€t zu beschneiden und die verbleibenden Geldmittel können fĂŒr lukrative Investments verwendet werden. Es empfiehlt sich, bei dieser Option mit dem spitzen Bleistift zu rechnen und dabei die Zinsen und den Wertverlust des Fahrzeugs zu berĂŒcksichtigen.

Unterschiedliche Formen des Autokredits

Ein Autokredit wird in drei Alternativen angeboten, damit auf die unterschiedlichen BedĂŒrfnisse der Kreditnehmer eingegangen werden kann. Neben der Finanzierung mit monatlich gleichbleibenden Raten kann zwischen einer sogenannten Ballonfinanzierung und einer Drei-Wege-Finanzierung gewĂ€hlt werden.

Bei einer Ballonfinanzierung fallen wĂ€hrend der gesamten Vertragslaufzeit Ratenzahlungen in geringer Höhe an. Erst mit der Schlussrate, die dann mehrere tausend Euro betragen kann, wird der Kredit komplett getilgt. Auch bei der Drei-Wege-Finanzierung profitiert der Kreditnehmer von sehr niedrigen Raten. FĂŒr die Schlussrate stehen dann allerdings drei Optionen zur VerfĂŒgung. Entweder wird sie komplett beglichen oder eine Anschlussfinanzierung beantragt. Zudem besteht die Möglichkeit, das Fahrzeug zurĂŒckzugeben.

Vorteile eines Autokredits

Der grĂ¶ĂŸte Vorteil eines Autokaufs gegenĂŒber dem weiter unten beschriebenen Leasingmodell ist sicher der Aspekt, dass das Fahrzeug in den Besitz des Kreditnehmers ĂŒbergeht. Außerdem lassen sich eine ganze Reihe weiterer VorzĂŒge feststellen:

  • Der Kauf eines gĂŒnstigen Gebrauchtwagens ist möglich.
  • Der Kreditnehmer tritt dem AutohĂ€ndler gegenĂŒber als Barzahler auf.
  • Das Auto kann auch von Privatpersonen erworben werden. Die HĂ€ndlermarge entfĂ€llt in diesem Fall.
  • Die Zinsen können von Privatleuten steuerlich geltend gemacht werden.
  • Ein Kreditvertrag ist transparent strukturiert und wartet nicht mit versteckten Kosten auf.
  • Reparaturen und Wartung können in einer Werkstatt nach Wahl durchgefĂŒhrt werden.
  • Auch bei der Wahl des Versicherungsschutzes bestehen keine Vorgaben.

Nachteile eines Autokredits

  • Die Raten sind teurer als beim Leasing, weil der Wagen nicht nur “gemietet”, sondern gekauft wird.
  • Aufgrund des Verschleißes entsteht ĂŒber die Jahre ein Wertverlust.
  • Ein Autokredit beeinflusst die BonitĂ€t des Kreditnehmers.
  • Der KĂ€ufer muss sich eigenstĂ€ndig um den Weiterverkauf kĂŒmmern.

Was ist ein Leasing-Auto?

LeasingvertrĂ€ge werden hauptsĂ€chlich fĂŒr Neuwagen abgeschlossen. Dabei stellt der Leasinggeber dem Leasingnehmer das Fahrzeug ĂŒber einen bestimmten Zeitraum gegen Entgelt zur VerfĂŒgung. Üblich ist ein Vertragszeitraum von zwei Jahren. Nach dessen kann zwischen drei Optionen gewĂ€hlt werden:

  • Der Leasinggeber nimmt das Kfz wieder in Empfang.
  • Der Leasingnehmer kauft das Fahrzeug zum Restwert.
  • Ein neuer Leasingvertrag ĂŒber ein neues Auto wird abgeschlossen.

Verschiedene Leasingvarianten

Beim Leasing eines Neuwagens kann der Leasingnehmer zwischen Kilometerleasing und Restwertleasing wĂ€hlen, wobei erstere eine weitaus grĂ¶ĂŸere Verbreitung findet.

Restwertleasing

Dabei wird vor Vertragsabschluss der zu erwartende Restwert des Autos geschÀtzt. Dieser wird vom Neuwert abgezogen. Anhand des Ergebnisses dieser Rechnung wird die Höhe der Raten festgelegt.

Liegt der tatsĂ€chliche Restwert nach Ablauf der Vertragslaufzeit unter dem SchĂ€tzwert, zahlt der Leasingnehmer die Differenz. Das Restwertmodell empfiehlt sich nur, wenn eine pflegliche Behandlung durch den Leasingnehmer vorausgesetzt werden kann und ein ĂŒberdachter Stellplatz zur VerfĂŒgung steht.

Kilometerleasing

Bei dieser Option gibt der Leasingnehmer die ungefĂ€hre Kilometerleistung an, die er im Vertragszeitraum zurĂŒcklegen wird. Je höher diese ausfĂ€llt, desto teurer werden die Raten angesetzt. Werden mehr Kilometer als vereinbart gefahren, muss der Leasingnehmer nachzahlen. Legt der Leasingnehmer weniger Kilometer als angegeben zurĂŒck, kommt es zu einer RĂŒckvergĂŒtung.

FĂŒr wen eignet sich ein geleastes Auto?

Leasing eignet sich fĂŒr Menschen, die immer das neueste Modell einer Marke im Carport stehen haben wollen, ohne sich groß um Wartung und Pflege zu kĂŒmmern. Außerdem ist Leasing fĂŒr Gewerbetreibende von Vorteil, da sich die gesamten Leasingraten von der Steuer absetzen lassen.

VorzĂŒge und Nachteile des Leasings gegenĂŒber dem Autokredit

Folgende Vorteile lassen sich feststellen:

  • Die Raten sind niedriger, weil nicht das gesamte Auto gekauft wird, sondern nur ein Nutzungsrecht ĂŒber einen bestimmten Zeitraum.
  • Es wird immer ein neues Auto gefahren.
  • Üblicherweise fallen außer Ölwechsel keine Wartungskosten an.

Nachteile von Auto-Leasing:

  • Das Fahrzeug bleibt im Besitz der Leasinggesellschaft.
  • Privatleute können keine Steuervorteile geltend machen.
  • Bei Gebrauchsspuren sind Zusatzzahlungen fĂ€llig.
  • Gleiches gilt beim Überschreiten des Kilometerlimits.
  • Eventuelle Reparaturen und Wartungen dĂŒrfen nur von einer Vertragswerkstatt ausgefĂŒhrt werden.
  • Eine teure Vollkaskoversicherung zulasten des Leasingnehmers ist verpflichtend.
  • Eine vorzeitige Vertragsauflösung ist nicht vorgesehen oder mit hohen GebĂŒhren verbunden.

Fazit – welches Finanzierungsangebot ist wirtschaftlicher?

Von der wirtschaftlichen Perspektive aus betrachtet ist Leasing hauptsĂ€chlich fĂŒr gewerblich genutzte Fahrzeuge zu empfehlen. Dabei schlĂ€gt zu Buche, dass die gesamten Kosten von der Steuer abgesetzt werden können.

Privatleuten wird zum Autokredit geraten. Das Hauptargument fĂŒr diese Lösung wird in dem Umstand gesehen, dass der Wagen im Besitz des KĂ€ufers bleibt und nicht zurĂŒckgegeben werden muss.

Autorenfoto
Chris Masi
Chris Masi ist ein renommierter Rechtsexperte, der sich durch seine erfolgreiche Karriere und seine fundierten Kenntnisse im Rechtswesen einen Namen gemacht hat. Er hat einen Hintergrund in der Anwaltschaft und hat sich auf verschiedene Rechtsgebiete spezialisiert, darunter Handelsrecht, Gesellschaftsrecht und Arbeitsrecht. Chris hat eine breite Palette an Erfahrungen in der Rechtspraxis und hat in zahlreichen FĂ€llen erfolgreich vor Gericht argumentiert. Er hat auch Erfahrungen in der Beratung von Unternehmen und Einzelpersonen zu rechtlichen Angelegenheiten. Durch seine umfangreiche Erfahrung und seine fundierten Kenntnisse im Rechtswesen hat er sich als AutoritĂ€t in seinen Fachgebieten etabliert. Chris schreibt BeitrĂ€ge zu aktuellen Rechtsfragen und Themen. Er ist bekannt fĂŒr seine klare und prĂ€zise Sprache und seine FĂ€higkeit, komplexe rechtliche Konzepte verstĂ€ndlich zu erklĂ€ren. Seine BeitrĂ€ge sind fĂŒr Fachleute und Laien gleichermaßen informativ und nĂŒtzlich.

Schreibe einen Kommentar